Covid -19  Sicherheitskonzept

Angesichts der aktuellen Covid-19-Situation gibt es nach langer Unklarheit für den kommerziell betriebenen MTB-Sport endlich sonnige Aussichten:

Ab dem 6. Juni 2020 wird es uns als Guides und Instruktoren wieder erlaubt sein, Touren und Kurse mit der von uns auf 7 Personen pro Guide limitierten Gruppengrösse anzubieten. 

Auch weiterhin gelten die Vorschriften des Sicherheitskonzeptes. 

Nachfolgend sind die Sicherheitsmassnahmen und Hygienevorschriften des Swiss Cycling Verbands aufgelistet, nach denen wir weiterhin vorgehen.

Wir freuen uns sehr über diese Entwicklung und hoffen auf einen weiteren positiven Verlauf aus der Krise.

Bleibt gesund und munter,

Eure Lunys

Lukas & Jenny

Merkblatt für Swiss Cycling Guides & Instructors

 

a) Es gelten immer die Hygienevorschriften des BAG. 
b) Es gilt die Distanzregel von mindestens 2 Meter Abstand einzuhalten. 
c) Es dürfen total maximal 5 Personen, inkl. Guides/Instructors, zusammen in einer Gruppe 
trainieren. Sämtliche Mitglieder einer Gruppe müssen über die Kontaktdaten der anderen 
Gruppenmitglieder verfügen.
d) Sämtliche Personen mit Krankheitssymptomen, auch wenn diese nur leicht sind, dürfen nicht 
an den Aktivitäten teilnehmen. Das gleiche gilt für Personen mit positiv auf Covid-19 
getesteten Personen im näheren Umfeld. 
e) Wird eine Person, die in den letzten zwei Wochen an einer Aktivität in einer Gruppe 
teilgenommen hat, positiv auf Covid-19 getestet, informiert sie unverzüglich den Guide / 
Instructor.
f) Es ist bei der An- und Abreise auf die Benutzung des öffentlichen Verkehrs zu verzichten. 
Ausser bei Personen, die gleichen Haushalt wohnen, ist auf eine gemeinsame Anreise zu 
verzichten.
g) Jedes Gruppenmitglied verfügt über eigenes Ersatzmaterial / Werkzeug sowie Verpflegung. 
Austauschen von Material / Werkzeug sowie Verpflegung ist nicht erlaubt. Personen aus 
dem gleichen Haushalt sind hiervon ausgenommen.
h) Guides & Instructors sowie TeilnehmerInnen ziehen sich daheim um und reisen in der 
Sportbekleidung an. Nach dem Training gehen sie so rasch wie möglich nach Hause.

i) Auswärtige Übernachtungen erfolgen im Einzelzimmer. Hiervon ausgenommen sind 
Personen, die im gleichen Haushalt wohnen.
j) Risikogruppen wird von der Teilnahme an jeglichen Aktivitäten abgeraten, bei denen sie mit 
Personen in Kontakt kommen, die nicht im gleichen Haushalt leben. 
2. Spezifische Vorgaben für geführte Touren und Fahrtechnikkurse
a) Guides und Instructors legen besonderes Augenmerk auf die Leistungsfähigkeit der 
TeilnehmerInnen und beurteilt diese sehr zurückhaltend. Es muss vermieden werden, dass 
erschöpfte TeilnehmerInnen mittels öV zurück zum Ausgangspunkt fahren müssen.
b) Die Teilnahme an Touren und Fahrtechnikkursen ist nur nach schriftlicher Voranmeldung 
möglich. Die Koordinaten/Anschrift der TeilnehmerInnen muss dabei hinterlegt werden.
c) Der Guide/Instructor stellt sicher, dass er/sie über die Kontaktdaten aller TeilnehmerInnen 
verfügt.
d) Guides und Instructors weisen die TeilnehmerInnen bei der Anmeldung und bei Beginn der 
Tour/des Kurses ausdrücklich auf die zwingend einzuhaltenden Vorgaben hin. 
Teilnehmende, die nicht mit den Vorgaben einverstanden sind, dürfen nicht am Angebot 
teilnehmen.
e) Der Guide oder Instructor ist für die Umsetzung der Vorgaben verantwortlich.
f) Vor dem Start überprüft der Guide/Instructor, ob alle TeilnehmerInnen über die benötigte 
Ausrüstung (Ersatzmaterial / Ausrüstung / Verpflegung) verfügen und fragt nach, ob alle 
symptomfrei sind.
g) Der Guide/Instructor dokumentiert die Tour oder den Kurs mit folgenden Angaben: 
TeilnehmerInnen, Datum, Uhrzeit, Ort, ggf. gefahrener Route sowie besonderen 
Vorkommnissen.

(es gilt das vom BAG/BASPO plausibilisierte Covid-19 Schutzkonzept in seiner Originalfassung: https://www.swiss-cycling.ch/de/magazin/news/swiss-cycling/schutzmassnahmen-im-radsport/)

office@lunysworld.rocks - +41 76 60 79 255 - ©2019 by Luny On Tour. Proudly created with Wix.com